Friseur Kassenprogramm
Kassensystem Kassenprogramm

Zusätzliche Funktionen und Möglichkeiten mit der Professional-Version

Etwa 40% unserer Kunden nutzen die Professional-Version von SALONWARE. Die Professional-Version bietet wesentlich mehr Funktionen und Möglichkeiten, als die Express-Version:

  • Kundenportal MeinSalon www.meinsalon.de mit Online-Terminvereinbarung und Bewertungssystem
  • Mitarbeiterportal mit Online-Urlaubsantrag/Urlaubsplanung
  • Verbesserungsvorschlagswesen Mitarbeiter/Kunden
  • automatische Salon-Website (Internet-Auftritt)
  • Erweiterte Analysefunktionen (GAP, ABC/X, geografisch, etc.)
  • Zusätzliche Kundenfilter
  • Kategorisierung der Kunden durch Kundengruppen
  • Erstellen und Drucken von Adress-Etiketten
  • "Info of the day" - tägliche Hinweise und Aufgaben

Die einzelnen Punkte sind nachfolgend genauer beschrieben.

Kundenportal MeinSalon- Zugang für Kunden - Online-Terminvereinbarung

  • Weltweiter Zugang zum Kundenportal
  • Aktuelle Angebote
  • Online-Terminvereinbarung mit Terminbestätigung
  • Terminerinnerung per E-Mail und SMS
  • Profile der Mitarbeiter/innen
  • Bewertung der Dienstleistung
  • Verbesserungsvorschläge
  • Übersicht der bisherigen Behandlungen
  • Mitteilungen und Reklamationen

Weitere Funktionen und Möglichkeiten des Kundenportales

Mitarbeiterportal - Zugang für Mitarbeiter

  • Dienstplan als Monatskalender
  • Verwaltung der Arbeitszeiten (Mehrarbeit, Fehlzeiten)
  • Urlaubsplanung mit Jahreskalender
  • Urlaubskalender aller Mitarbeiter als Monatskalender
  • Online-Urlaubsantragung
  • Monatsübersicht der Kundenbewertungen
  • Jahresstatistik der Kundenbewertungen
  • Kommentierungsmöglichkeit zu Bewertungen
  • Übersicht der Umsätze im Monat und Jahr
  • Graphische Darstellung der Umsätze (Diagramme)
  • Aktualisierung der persönlichen Daten
  • Kommunikationsplattform
  • Salonphilosophie und -leitlinien

Weitere Funktionen und Möglichkeiten des Mitarbeiterportales

Salon-Website - Öffentliche Website

  • Website mit Salonbeschreibung, Logo und Bilder
  • Verknüpfung mit Facebook (Social Media-Anbindung)
  • Einbinden von Twitter-Meldungen
  • Aktuelle Angebote
  • Profile der Mitarbeiter/innen mit Bewertungen
  • Dienstleistungen und Produkte
  • Anschrift mit Öffnungzeiten
  • Google-Map (Landkarte) als Anfahrtsbeschreibung
  • Impressum-Angaben nach §5 Telemediengesetz
  • Kontaktformular mit Spam-Schutz
  • Sitemap mit Übersicht der Seiten

Weitere Informationen zur automatisch generierten Salon-Website

Es kann zwischen 6 unterschiedlichen Farbschemas der Menüleiste gewählt werden.

 

Es kann zwischen 6 unterschiedlichen Farbschemas der Menüleiste gewählt werden.

Gap-Analyse - Lückenanalyse

Die Gap-Analyse - oft auch als Lückenanalyse bezeichnet - ist ein betriebswirtschaftliches Management-Instrument zur Identifizierung strategischer und operativer Lücken.

Das Prinzip der Gap-Analyse beruht auf der Zukunftsprojektion, also der Hochrechnung des Umsatzes im Vergleich zum geplanten Umsatz. Dadurch lassen sich frühzeitig Abweichungen vom geplanten Zielpfad feststellen. 

In der Gap-Analyse werden die monatlichen Salon-Umsätze eines kompletten Jahres kumuliert in einem Diagramm dargestellt und tabellarisch aufgelistet. Im aktuellen Jahr werden die zukünftigen Umsätze durch Extrapolation der Vergangenheitswerte hochgerechnet.

Die Differenz bzw. Abweichung zwischen der Umsatzprognose und dem Umsatzplan wird als Lücke (Gap) bezeichnet.

Zusätzlich zur grafischen Darstellung der Gap-Analyse werden die entsprechenden Umsatzzahlen und die Umsatzlücke in einer Tabelle für jeden einzelnen Monat aufgelistet.

 

ABC/X-Analyse - Kundenstrukturanalyse

Die ABC-Analyse ist ein betriebswirtschaftliches Analyseverfahren zur Kategorisierung und Klassifizierung der Kunden. 

Die Kundenstrukturanalyse teilt den Kundenstamm in die Klassen A, B und C auf. Die Zuordnung der einzelnen Kunden zu einer Klasse erfolgt dabei durch die Berechnung dessen Anteils am Gesamtumsatz. A-Kunden sind dabei am stärksten am Umsatz beteiligt und C-Kunden am wenigsten.

Als idealtypische Struktur gilt bei der ABC-Analyse das Pareto-Prinzip, oft auch "80 zu 20"-Regel genannt, wonach 20% der Kunden für 80% des Gesamtumsatzes verantwortlich sind.

In der Praxis ergibt sich durchschnittlich folgende Kundenstruktur bei Friseurbetrieben:

  • A-Kunden: 20% der Kunden - 50% Umsatzanteil
  • B-Kunden: 30% der Kunden - 30% Umsatzanteil
  • C-Kunden: 50% der Kunden - 20% Umsatzanteil

In SALONWARE steht die erweiterte ABC/X-Analyse zur Verfügung. Inaktive Kunden werden durch die Kundenklasse X gekennzeichnet.

Da der durchschnittliche Umsatz der weiblichen Kunden höher ist als der männlichen Kunden, erfolgt die Klassifizierung getrennt nach Geschlecht.

Die Kundenstrukturanalyse teilt den Kundenstamm in die Klassen A, B und C auf. Die Zuordnung der einzelnen Kunden zu einer Klasse erfolgt dabei durch die Berechnung dessen Anteils am Gesamtumsatz. A-Kunden sind dabei am stärksten am Umsatz beteiligt und C
Kundenstrukturanalyse mit der Segmentierung in die Kundenklassen A, B, C und X (inaktive Kunden)

Kundenstatistik - Altersstrukturanalyse

Im Managementportal im Bereich Kunden - Kundenstatistik kann die Anzahl der gespeicherten Kunden mit Anteil der weiblichen/männlichen Kunden und der Altersstruktur angezeigt werden.

Im linken oberen Bereich wird die Anzahl der weiblichen und männlichen Kunden mit dem entsprechenden Anteil und der Summe aller gespeicherten Kunden in einer Tabelle dargestellt.

Kundenstatistik mit Anteil der weiblichen und männlichen Kunden mit Altersstruktur bzw. Altersverteilung.
Kundenstatistik mit Anteil der weiblichen und männlichen Kunden mit Altersstruktur

Stammstylisten-Auswertung/Statistik mit Filterfunktion

Im Managementportal im Bereich Kunden - Stammstylisten können die Stammstylisten ausgewertet werden, die den Kunden in der Kundenverwaltung zugeordnet sind. Die Zuordnung einer Mitarbeiterin bzw. eines Mitarbeiters als Stammstylist erfolgt in den Kunden-Stammdaten im Salonportal.

In der Stammstylisten-Statistik werden die zugeordneten Mitarbeiter/innen tabellarisch aufgelistet. Die Reihenfolge ist entsprechend der Anzahl der zugeordneten Kunden. Die Tabelle beginnt mit den Mitarbeiter/innen mit den meisten Stammkunden. In der letzten Zeile werden die Kunden angezeigt, die keinem Stammstylisten zugeordnet sind.

Die Stammstylisten-Auswertung ermöglicht z. B. die Filterung von Stammkunden einer bestimmten Mitarbeiterin bzw. eines bestimmten Mitarbeiters für ein gezieltes Kunden-Mailing.

Im Managementportal im Bereich Kunden - Stammstylisten kann die zugeordneten Stammstylisten nach Kundenklassen A, B, C und X ausgewertet werden.
Statistische Auswertung der zugeordneten Stammstylisten

Kundengeographie - geographische Verteilung - Einzugsgebiet

Im Managementportal im Bereich Kunden - Kundengeographie kann die geographische Lage und Entfernung der Kunden zum Salon analysiert werden.

Die Kundenklassen A, B, C und X werden durch unterschiedlich große bzw. farbige Punkte gekennzeichnet. Das Einzugsgebiet des Friseur-Salons wird so graphisch in einer Landkarte dargestellt.

Zusätzliche Kundenfilter

In der Professional-Version stehen zusätzliche Kundenfilter zur Verfügung:

  • Kunden mit vollständiger Anschrift (für den Etikettendruck)
  • Filter nach Kundenklassen A-, B-, C- und X-Kunden

Kategorisierung der Kunden durch Kundengruppen

Mit SALONWARE Professional können Kundengrupen definiert und die Friseurkunden kategorisiert und segmentiert werden.

Die Kategorisierung der Kunden durch Kundengruppen bietet Ihnen folgende Funktionen:

  • Definition der Kundengruppen
  • Zuordnung der Kundengruppe im Managementportal
  • Zuordnung der Kundengruppe im Salonportal
  • Anzeige der Kundengruppe bei der Terminerfassung
  • Anzeige der Kundengruppe beim Kassieren
  • Filtern der Kunden nach Kundengruppen/Eigenschaften

>> QuickInfo: Kategorisierung der Kunden durch Kundengruppen (PDF-Dokument)

Erstellen und Drucken von Adress-Etiketten (Serien-Aufkleber)

Mit SALONWARE Professional steht Ihnen eine einfache Möglichkeit zum Drucken von Adress-Aufklebern zur Verfügung. Die gewünschten Kunden-Adressen können im Managementportal über die Standard-Kundenfilter selektiert werden.

Folgende Möglichkeiten bietet Ihnen die automatisierte Etikettenverarbeitung:

  • Erstellen und Drucken von Adress-Etiketten
  • Serien-Etiketten (Adressaufkleber)
  • Etiketten mit Frankierwelle "Infopost"
  • Etiketten mit Frankierwelle "Infobrief"
  • einzelne Etiketten

>> QuickInfo: Erstellen und Drucken von Adress-Etiketten (PDF-Dokument)

Wichtige Informationen als "Info of the Day"

Für wichtige Mitteilungen an die Mitarbeiter im Salon steht die Tagesinfo "Info of the Day" in der Professional-Version zur Verfügung.

Die "Info of the Day" wird im Tageskalender oberhalb dem Terminkalender eingeblendet und ist so den ganzen Tag für die Mitarbeiter sichtbar.

Diese Tagesinformation kann  z. B. für Erinnerungen zu Veranstaltungen, Schulungen oder Angebote genutzt werden, aber auch für Tätigkeiten und Aufgaben, die an diesem Tag im Salon zu erledigen sind.

 

Die Info of the Day wird im Tageskalender oberhalb dem Terminkalender eingeblendet und ist so den ganzen Tag für die Mitarbeiter sichtbar.